NAVIGATION
 

Allgemeines

Bestimmung der Ox-Zahl 
in der anorganischen Chemie
 
 
 

Oxidationsstufen bzw. Oxidationszahlen bestimmen


 
 
Bestimmung der Oxidationszahl:
 
  • Eine sehr wichtige Regel zur Bestimmung der Oxidationszahl: Die Oxidationszahl eines Elementes oder einer neutralen Verbindung ist immer 0. 
Dies gilt sowohl für Elemente, die aus einem Atom bestehen, wie z.B. Natrium Na als auch für die aus zwei Atomen aufgebauten Elementen wie Sauerstoff O2.
  • Die Oxidationszahlen von Ionen oder komplexenen Ionenverbindungen entsprechen immer der Ladungen. 
  • Damit die Oxidationszahlen von Atomen in Verbindungen bestimmt werden können, benötigt man sog. Bezugselemente
Dabei ist die 
  1. Ox-Zahl von Wasserstoff +1 (Ausnahme "Hydride" -1)
  2. Ox-Zahl der Alkalimetalle + 1
  3. Ox-Zahl der Erdalkalimetalle + 2
  4. Ox-Zahl von Halogenen - 1 (in "Halogeniden", also -chloriden, -iodiden)
  5. Ox-Zahl von Sauerstoff - 2 (Ausnahme "Peroxide" -1)
Beispiele:

H2O

  • eine neutrale Verbindung, die Gesamtoxidationszahl ist 0, d.h. die Summe aus Ox-Zahl (H) und Ox-Zahl (O) = 0.
  • Sowohl das H als auch das O-Atom sind Bezugselemente, H: +1 und O: - 2
MnO2
  • eine neutrale Verbindung, die Gesamtoxidationszahl ist 0, d.h. die Summe aus Ox-Zahl (Mn) und Ox-Zahl (O) = 0.
  • Sauerstoff ist ein Bezugselement: Ox-Zahl -2
  • Damit kann man die Ox-Zahl von Mangan begrechnen: Ox-Zahl (Mn) + 2*Ox-Zahl (O) =0 => Ox-Zahl (Mn) + 2*(-2) = 0 => Ox-Zahl (Mn) = + 4
Einige zusätzliche Hinweise:
 
  • Die positive Oxidationszahl eines Hauptgruppenlementes ist nicht größer als seine Hauptgruppennummer. Dies liegt daran, dass die Elektronen aus der darunterliegenden Schale nur schwer herausgelöst werden können.
  • Die maximale negative Oxidationszahl eines Hauptgruppenelements beträgt 8- Hauptgruppennummer.