Schrift größer | Schrift kleiner
Suchfunktion


 
 

Navigation

Trainingsaufgaben Chemie

Inhaltsverzeichnis
Chemie

Inhaltsverzeichnis
Anorganische Chemie

Startseite

Oxidationsmittel und Reduktionsmittel - der Redoxvorgang


Je nach Klassenstufe verwendet man den klassischen oder den erweiterten Redoxbegriff. Nach dem klassischen Redoxbegriff bezeichnet man eine Oxidation als Reaktionen bei der Sauerstoff aufgenommen wird und Reduktion als Reaktion bei der Sauerstoff abgegeben wird. Nach dem erweiterten Redoxbegriff bezeichnet man eine Oxidation als Reaktionen bei der Elektronen abgegeben werden und Reduktion als Reaktion bei der Elektronen aufgenommen werden. In beiden "Redoxbegriffen" haben wir also jeweils (mind.) einen Stoff, der "etwas" (Sauerstoff / Elektronen) abgibt oder aufnimmt. Diese Stoffe werden als Reduktionsmittel oder Oxidationsmittel bezeichnet.

Reduktionsmittel und Oxidationsmittel nach dem einfachen Redoxbegriff

Nach dem  einfachen Redoxbegriff handelt es sich bei einem Reduktionsmittel um einen Stoff, der Reaktionspartnern (während einer chemischen Reaktion) Sauerstoff entzieht und sich mit Sauerstoff verbindet. Daher wird das Reduktionsmittel oxidiert. Ein Oxidationsmittel hingegen ist ein Stoff, der Sauerstoff an Reaktionspartner abgeben. Durch die Abgabe/Reduzierung von Sauerstoff wird das Oxidationsmittel reduziert.

Reduktionsmittel und Oxidationsmittel nach dem erweiterten Redoxbegriff

Bei einer Oxidation gibt ein Stoff Elektronen ab, wodurch sich dessen Oxidationszahl erhöht. Damit eine Oxidation eintritt, benötigen wir einen Stoff, der die Oxidation einleitet, dass sogennate Oxidationsmittel (das Oxidationsmittel sorgt dafür, dass ein Stoff Elektronen abgeben kann und somit eine Oxidation möglich ist). Damit eine Reduktion eintritt, benötigen wir einen Stoff, der die Reduktion einleitet, dass sogenannte Reduktionsmittel (das Reduktionsmittel sorgt dafür, dass ein Stoff Elektronen aufnehmen kann und somit eine Reduktion möglich ist).

Reduktionsmittel:
Sind Elemente bzw. Verbindungen, die Elektronen abgeben oder denen Elektronen entzogen werden können. Die Reduktionsmittel werden dabei selbst oxidiert (Durch die Elektronenabgabe steigt die Oxidationszahl). Beispiele sind Natrium, Kalium oder Wasserstoff.


Oxidationsmittel
:
Sind Elemente oder Verbindungen, die Elektronen aufnehmen und deswegen andere Elemente bzw. Verbindungen oxidieren. Das Oxidationsmittel wird dabei selbst reduziert (Durch die Elektronenaufnahme sinkt die Oxidationszahl). Beispiele sind Sauerstoff oder Chlor.

.