Schrift größer | Schrift kleiner
Suchfunktion


 
 

Navigation

Trainingsaufgaben Chemie

Inhaltsverzeichnis
Chemie

Inhaltsverzeichnis
Anorganische Chemie

Startseite

Der Redoxvorgang - Oxidationsmittel und Reduktionsmittel

Allgemeines:
Ein Redoxvorgang ist eine chemische Reaktion, bei der ein Teilchen Elektronen auf den anderes Teilchen überträgt. Bei einer solchen Elektronenübertragungs-Reaktion finden also eine Elektronenabgabe (Oxidation) durch ein Teilchen sowie eine Elektronenaufnahme (Reduktion) statt (Redox = Reduktion-Oxidation). Durch Kenntnis des Oxidationsmittels und des Reduktionsmittels der Reaktion sowie der Normalpotentiale der Reaktionsteilnehmer, lässt sich ein Redoxvorgang vorhersagen.

Reduktionsmittel:
Sind Elemente bzw. Verbindungen, die Elektronen abgeben oder denen Elektronen entzogen werden können. Die Reduktionsmittel werden dabei selbst oxidiert (Durch die Elektronenabgabe steigt die Oxidationszahl). Beispiele sind Natrium, Kalium oder Wasserstoff.

Oxidationsmittel:
Sine Elemente oder Verbidnungen, die Elektronen aufnehmen und deswegen andere Elemente bzw. Verbindungen oxidieren. Das Oxidationsmittel wird dabei selbst reduziert (Durch die Elektronenaufnahme sinkt die Oxidationszahl). Beispiele sind Sauerstoff oder Chlor.

Redoxvorgang:
Allgemein lassen sich Redoxvorgänge schreiben:
Oxidationsmittel + Elektronen  ---(Reduktion)--->  bzw.   <----(Oxidation)----- Reduktionsmittel 

.