Schrift größer | Schrift kleiner
Suchfunktion


 
 

Navigation

Typen von Säuren - starke und schwache Säuren


 
Allgemeines:
Laut Definition sind Säuren Verbindungen, die ein Proton abgeben können, also Stoffe, die mindestens ein H-Atom aufweisen. Dies sagt aber nichts über die "Stärke" einer Säure aus. Für pH-Wert-Berechnungen muss aber bekannt sein, um welche Art von Säure es sich handelt, damit Vereinfachungen im Massenwirkunsgesetz (zur Herleitung des pH-Wertes) eingeführt werden können.
Auch die Definition, dass starke Säuren vollständig dissoziiert bzw. in der deprotonierten Form vorliegen, nützt in diesem Fall auch nichts. Aber in jeder chemischen Formelsammlung lassen sich die pKs-Werte von Säuren finden, mit deren Hilfe man eine Abstufung vornehmen kann.

Einteilung der Säuren:
Die Einteilung von Säuren aufgrund des pKs-Wertes ist eine Näherung, auf unterschiedlichen Seiten lassen sich teilweise sehr unterschiedliche Werte finden.

pKs   < 0            starke Säure
pKs   0 bis 4       mittelstarke Säure
pKs   4 bis 9       schwache Säure
pKs   > 9            sehr schwache Säure
 


Schrift größer | Schrift kleiner

             WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN auf Lernort-MINT.de
 


Schrift größer | Schrift kleiner
.