Schrift größer | Schrift kleiner
Suchfunktion


 
 

Navigation

Inhaltsverzeichnis

Startseite

Die "Zeitformen" im Englischen (Simple Present - Passivform)

Allgemeines:
In der englischen Sprache ist die Verwendung der richtigen Zeitform genauso wichtig, wie in der deutschen Sprache. Im Englischen unterscheidet man zunächst drei Zeitstufen (wie im Deutschen): Vergangenheit (Past), Gegenwart (Present) und Zukunft (Future). In der englischen Sprache gibt es Verlaufsformen (Progressive Formen), die im Deutschen nicht bekannt sind. Nachdem in den vorangegangenen Kapiteln die Aktivform erklärt worden ist, soll nun die Passivform erläutert werden. Die Bildung erfolgt dabei durch eine Form von to be + Past Participle (bzw. 3. Spalte unregelmäßige Verben).
 

Übersicht:

  • Simple Present: Im Deutschen nennt man diese Zeitform Gegenwart. Das Simple Present drückt dabei Handlungen aus, die in der Gegenwart ausgedrückt, die einmalig oder wiederholt stattfinden, nacheinander ablaufen oder allgemeine Gültigkeit besitzen.
Verwendung der Zeitform Simple Present
Signalwörter, die auf Simple Present schließen
eine regelmäßig oder gewohnheitsmäßige Handlung
wird beschrieben, bei allgemeingültigen Feststellungen und Terminplänen
Every day, sometimes, always, often, usually, never

          Bildung des Simple Present - Passivform: 

          am (1. Person Sg) / is (3. Person Sg.) / are   +  past participle 
          Past particpible = (Infinitiv + -ed ) oder (3. Spalte der unregelmäßigen Verben)
 
 

.