Schrift größer | Schrift kleiner
Suchfunktion


 
 

Navigation

Inhaltsverzeichnis

Startseite

Die "Zeitformen" im Englischen (Übersicht)

Allgemeines:
In der englischen Sprache ist die Verwendung der richtigen Zeitform genauso wichtig, wie in der deutschen Sprache. Im Englischen unterscheidet man zunächst drei Zeitstufen (wie im Deutschen): Vergangenheit (Past), Gegenwart (Present) und Zukunft (Future). In der englischen Sprache gibt es Verlaufsformen (Progressive Formen), die im Deutschen nicht bekannt sind. Nachfolgend findet sich eine Übersicht über die Zeiten im Englischen:
 

Übersicht:



 

Zeitform
Verwendung
Simple Present
(Gegenwart)
  • regelmäßige und gewohnheitsgemäße Handlung
  • wenn die Aussage immer Gültigkeit hat
  • aufeinanderfolgende Handlungen
  • zukünftige und festgelegte Handlungen(z.B. laut Fahrplan)
  • Verben mit statischer Bedeutung (to hate, to think, to love) 
  • If-Sätze Typ I
Simple Past (Vergangenheit)
  • Eine Handlung hat in der Vergangenheit begonnen und ist jetzt abgeschlossen
  • If-Sätze Typ II
Past Perfect (Plusquamperfekt)
  • Handlung findet vor einem Zeitpunkt der Vergangenheit statt.
  • If-Sätze Typ III
Present Progressive
  • Handlung geschieht gerade in der Gegenwart, ist aber noch nicht abgeschlossen.
Past Perfect Progressive
  • Handlung begann vor in der Vergangenheit und dauert bis zur Gegenwart (oder darüber hinaus) an
Going-to Future
(Zukunft)
  • wenn man die Absicht hat, etwas zu tun, also die Handlung vorbereitet bzw. geplant ist
  • wenn sich ein zukünftiges Geschehen logisch aus der Gegenwart ergibt.
Will Future
(Zukunft)
  • wenn man im Moment des Sprechens einen spontaner Entschluss fasst
  • wenn eine Vermutung über die Zukunft geäußert wird
  • wenn etwas zukünftiges nicht beeinflussbar ist.

 

.