Navigation 

Chemie Test - Grundlagen der Stöchiometrie

Welche der folgenden Aussagen sind richtig?


1) Bei Verbrennungen von Kohlenstoffen in geschlossen Systemen gilt: Die Masse der Reaktionsprodukte vor der Reaktion ist gleich der Masse der Endprodukte nach der Reaktion.
a) Ja
b) Nein
 

2) Bei der Verbrennung einer Kerze in einem geschlossenen System gilt: Die Masse wird geringer, da die Kerze also Materie verbrennt wird.

a) Ja
b) Nein
 

3) Das Gesetz von den konstanten Massenverhältnissen besagt, dass in einer Verbindung die Elemente in einem bestimmten Massenverhältnis enthalten sind.

a) Ja
b) Nein
 

4) Das Gesetz von den konstanten Massenverhältnissen besagt, dass die Masse der Ausgangsstoffe gleich der Masse der Endstoffe ist.

a) Ja
b) Nein
 

5) Nach dem Gesetz von der Erhaltung der Masse gilt, dass die Masse der Reaktionsprodukte größer ist, als die Masse der Ausgangsstoffe.

a) Ja
b) Nein
 

6) Das Postulat, dass Materie aus kleinsten Teilchen aufgebaut sind, die nicht weiter zerlegt werden können, srtammt von Demokrit.
a) Ja

b) Nein
 

7) Die Anzahl aller vorkommenden Atome (jeder Atomsorte) auf der Eduktseite entspricht nicht immer den Anzahl auf der Produktseite.

a) Ja
b) Nein
 

8) Es gibt auch Verbindungen (v.a. im Bereich der Festkörperchemie), bei denen die Massenverhältnisse der Elemente in der Verbindung schwanken können. Diese Verbindungen nennt man Nichtdaltonide oder berthollide Verbindungen.

a) Ja
b) Nein
 

9) Ein "mol" idealer Gase besitzt bei gleicher Temperatur und gleichem Druck nicht immer das gleiche Volumen wie 1 "mol" eines anderen idealen Gases. 

a) Ja
b) Nein
 

10) Das Gesetz multiplen Proportionen ist eine Erweiterung des Gesetzes der konstanten Proportienen. Die Erweiterung besagt, dass die Verhältnisse zweier sich zu verschiedenen chemischen Verbindungen vereinigender Elemente im Verhältnis einfacher ganzer Zahlen zueinander stehen. 

a) Ja
b) Nein

 

.