Navigation 

Trennung zusammengesetzter Verben 

Allgemeines:
In der deutschen Sprache lassen sich viele Verben durch Verwendung von Präfixen erweitern (z.B. zusammenfinden). Bilden Verben mit Präfixen ein zusammengesetztes Verb, so gibt es zwei Arten von Verben. So können Verben mit dem Präfix eine untrennbare Einheit bilden (man spricht hier von nicht trennbaren Verben). Andererseits gibt es zusammengesetzte Verben, bei denen sich der Präfix abtrennen lässt (man spricht hierbei von trennbaren Verben).
 

Trennbare und nicht trennbare Verben:
Trennbare und nichttrennbare Verben lassen sich in der Regel anhand des Präfixes einteilen:

Untrennbare bzw. nicht trennbare Verben:
Diese Klasse von Verben bilden mit dem Präfix einen festen Bestandteil und das Präfix bleibt auch in der finiten (gebeugten) Form ein stabiler Bestandteil des Verbes. Untrennbare Verben werden mit den Präfixen be-, ge-, er-, zer-, ver-, emp-, ent-, miss- gebildet und werden im Präsens und Präteritum nicht vom Verb getrennt. Das Partizip II wird ohne das Präfix ge- gebildet. Die Betonung bei nicht trennbaren Verben liegt auf dem Stammvokal, das Präfix ist unbetont.

Trennbare Verben:
Diese Klasse von Verben bilden mit dem Präfix keinen festen Bestandteil und diese Präfixe können vom Verb getrennt werden. Trennbare Verben mit den Präfixen ab-, an-, auf-, aus-, bei-, ein-, los-, mit-, nach-, her-, hin-, um-, vor-, weg-, zu-, zurück- gebildt. Trennt man die Verben, gilt in der Regel, dass diese eine sogenannte Satzklammer bilden. Die finite Form des Verbes (ohne Präfix) steht getrennt vom Präfix, wobei die finite Form in der Regel an 2. Position in einem Satz steht, das Präfix steht meist am Ende des Satzes (z.B. anfügen -> wir fügen eine Nachricht an). Bei trennbaren Verben wird im Perfekt und Partizip II  die Silbe ge-  zwischen Präfix und Verb gesetzt (ankommen -> angekommen). Ausnahme: Bei Verben , die auf -ieren enden,  entfällt die Silbe ge-. Trennbare Präfixe (bei trennbaren Verben) sind betont.

Verben mit mehrern Verben:
Hierbei gibt es nur "Richtlinien", keine festen Regeln. Hat ein zusammengesetzes Verb mehrere Präfixe, so gibt es mehrere Möglichkeiten:
* das erste Präfix ist untrennbar, dann wird das gesamte Verb nicht getrennt.
* das erste Präfix ist trennbar (die restlichen nicht), dann kann das erste Präfix  einzeln abgetrennt werden.

Verben, die trennbar und untrennbar sein können:
In der deutschen Sprache gibt es aber auch Verben, die mit dem Präfix trennbar oder nicht trennbar verbunden sein können. Dies bereitet einigen Schwierigkeiten, denn das trennbare Verb und das nicht trennbare Verb haben jeweils eine andere Bedeutung. Die Präfixe, die trennbar und untrennbar verwendet sein können, sind  durch-, über-, um-, unter-, wider-, wieder-. Hierbei wird Sprachgefühl benötig, was man eigentlich ausdrücken will, bestes Beispiel ist das Wort "umfahren" ... etwas umfahren (gegen etwas fahren, so das der Gegenstand zu Boden fällt) hat eine andere Bedeutung als etwas umfahren (um etwas herumfahren).

 
 

.