Suchfunktion

 
 

Navigation

Das Oxidationsmittel in der Chemie


Allgemeines zum Begriff "Oxidationsmittel" 

Nach dem einfachen Redoxbegriff ist ein Oxidationsmittel eine chemische Verbindung, die an einen anderen Stoff Sauerstoffatome abgibt. Das Oxidationsmittel oxidiert einen anderen Stoff.  Typische Oxidationsmittel nach dieser Definition sind chemische Verbindungen, die eine größere Anzahl von Sauerstoffatomen aufweisen. Dies sind v.a. Sauerstoff, Permanganate:  das bekannteste ist das Kaliumpermanganat (KMnO4), Chromate, und Nitrate: das bekannteste ist das Kaliumnitrat (KNO3)

Das Oxidationsmittel

Zu Beginn grenzen wir den Begriff "Oxidationsmittel" ein: ein Oxidationsmittel ist -wie in der Einleitung erwähnt, ein Stoff, der andere Stoffe oxidieren kann. Dabei wird der Stoff (das Oxidationsmittel) selbst reduziert wird. Ein Oxidationsmittel wird also nicht oxidiert, wie manchmal falsch angenommen wird. Der Begriff Oxidieren, Oxidation sollen also nie verwechselt werden.

Nun gibt es aber auch Oxidationsmittel, die keine Sauerstoffatome in ihrer Struktur aufweisen und dennoch einen anderen Stoff oxidieren können. Wie im Themengebiet der Anorganischen Chemie vorgestellt, ist eine Redoxreaktion (also eine Reaktion zwischen einem Oxidationsmittel und einem Reduktionsmittel) nicht nur eine Reaktion bei der Sauerstoffatome übertragen werden, sondern auch Elektronen.

Damit eine Oxidation eintritt, benötigen wir einen Stoff, der die Oxidation einleitet, dass sogenannte Oxidationsmittel (das Oxidationsmittel sorgt dafür, dass ein Stoff Elektronen abgeben kann und somit eine Oxidation möglich ist). Ein typisches Oxidationsmittel muss daher leicht Elektronen aufnehmen können. Daher sind Oxidationsmittel (nach der erweiterten Definition)  Elemente oder Verbindungen, die Elektronen aufnehmen und deswegen andere Elemente bzw. Verbindungen oxidieren. Das Oxidationsmittel wird dabei selbst reduziert (Durch die Elektronenaufnahme sinkt die Oxidationszahl). Beispiele sind Sauerstoff oder Chlor.

Neben den eingangs erwähnten Oxidationsmittel (Sauerstoff, Permanganate, Chromate, und Nitrate) gibt es noch einige weitere bekannte Oxidationsmittel

  • Wasserstoffperoxid (H2O2)
  • konzentrierte Schwefelsäure (H2SO4)
  • Elemente der sechsten und siebenten Hauptgruppe

Oxidationsmittel kann man in einer Reaktion dadurch erkennen, dass das Oxidationsmittel Elektronen aufnimmt und dadurch in eine niedrigere Oxidationsstufe überführt wird.

  • Beispiel "klassischer Begriff" Oxidationsmittel:  2H2 + O2 => 2H2O (es handelt bei Sauerstoff um ein klassisches Oxidationsmittel, es gibt "Sauerstoffatome" an das Reduktionsmittel ab)
  • Beispiel: "klassischer Begriff" Oxidationsmittel: 2H2 + O2 => 2H2O (Sauerstoff hat die Oxidationszahl als Element "0" und in Wasser hat das Sauerstoffatom die Oxidationszahl "-II". Bei der Reaktion hat elementarer Sauerstoff also Elektronen aufgenommen. Daher handelt es sich hier um ein Oxidationsmittel)