Test – POP/IMAP als Basis der Kummunikation via E-Mail

Welche der folgenden Aussagen sind richtig?

1)  Bei einer Client-Server-Architektur findet eine Kommunikation zwischen Client und Server statt. Diese Kommunuikation wird durch die sogenannten Protokolle geregelt. Welche Protokolle finden bei der Kommunikation Anwendung?


2)   Wenn eine E-Mail verschickt wird, wird diese auf dem sogenannten Mail-Eingangs-Server (auch als MDA, Mail Delivery Agent, bezeichnet) speichert, solange bis der User sie abruft. Hierbei gibt es zwei Protokolle zum Abrufen von Mails auf einem MDA). 



3)  Mit Hilfe der Protokolle POP und IMAP können E-Mails von einem MDA abgerufen werden. Welchen Vorteil hat die Verwendung des IMAP-Protokolls?



4)  Neben den beiden Protokollen POP und IMAP gibt es noch ein weiteres Protokoll, das SMTP (Simple Mail Transfer Protocol). Wie funktioniert dieses Protokoll bzw. wofür ist SMTP verantwortlich?



5)  Die E-Mail-Kommunikation erfolgt über einen Client und einen Server. Das heißt, bevor wir eine E-Mail abgerufen, wird diese zunächst auf einem Server übertragen und dort gespeichert. Dort verbleiben die E-Mails, zumindest solange, bis sie von einem User abgerufen werden. Was läuft beim Abrufen ab?



6)  Wenn wir jemandem, der gerade nicht "online" ist, eine E-Mail zuschicken, geht diese E-Mail nicht verloren. Warum nicht? 



7)  POP und IMAP im Vergleich – welchen Vorteil hat IMAP?