Der Studiengang Taxation – Profi für Steuerwesen werden

Der Beruf des Steuerberaters bietet hervorragende Zukunftsaussichten, selbst in Krisenzeiten. Die verschiedensten Bildungswege können in dieses Berufsbild führen, etwa eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten oder ein Studium in den Bereichen BWL oder Jura. Doch gibt es auch einen Studiengang, der sich explizit das Steuerwesen zum Gegenstand gemacht hat: das Studium Taxation. Während dieser bislang ein unscheinbares und unbekanntes Dasein fristete, ist er für anstrebende Steuerberater von besonderem Interesse und definitiv einen genaueren Blick wert.

Studienverlauf

Studiengang Taxation

Studiengang Taxation

Das Studium Taxation wird in den meisten Fällen als weiterbildender Master-Studiengang angeboten, etwa an der Universität Hamburg oder dual an der Hochschule Worms. Zuvor ist also bereits ein Bachelor- oder vergleichbarer akademischer Abschluss notwendig, an welchen das Studium Taxation im Master anknüpft. In der Regel ist ein betriebswirtschaftlicher oder juristischer Bachelor Voraussetzung. Doch gibt es auch vereinzelt spezifische Bachelor-Studiengänge, die Taxation zu ihrem Gegenstand machen, beispielsweise auch als Fernstudiengang Betriebswirtschaftslehre – Accounting und Taxation der AKAD. Grundsätzlich befähigt die Fachhochschulreife oder das Abitur zu einem Studium. Abhängig von der jeweiligen Hochschule können Zugangsbeschränkungen bestimmte Notengrenzen aufweisen.

Der Fokus des Studiums Taxation liegt, wie eingangs erwähnt, auf dem Steuerwesen. Die Studieninhalte umfassen Lehrveranstaltungen rund um die Themen Steuerrecht, Rechnungslegung, Volkswirtschaftslehre oder Finanzwirtschaft. Nach circa vier Master-Semestern erlangt man den Abschluss und darf sich dann je nach Schwerpunkt des Studiums etwa mit dem Titel Master of Science oder – bei juristischem Fokus – Master of Laws schmücken. Der Bachelor dauert in der Regel sechs Semester.

Karrieremöglichkeiten und Gehaltsaussichten

Im Anschluss an das Studium Taxation stehen Absolventen unterschiedliche Karriereoptionen offen. Der Beruf des Steuerberaters ist nur einer von vielen. Als Fachkraft für Steuern, Recht und Wirtschaft sind Absolventen insbesondere für Führungspositionen ausgebildet. Sie sind auch tätig als Unternehmensberater, Finanzberater oder Fachreferent für Steuerrecht und arbeiten etwa in Banken, Steuerberatungskanzleien, Finanzgerichten oder diversen internationalen Organisationen.

Neben den grandiosen Zukunftsaussichten dürfen sich Absolventen eines Studiums Taxation über vergleichsweise hohe Gehälter freuen. Laut stepstone.de erhalten beispielsweise Steuerberater durchschnittlich etwa 5.180 € brutto im Monat. Hier spielt selbstverständlich Arbeitserfahrung eine entscheidende Rolle. Als Finanzberater sind es im Schnitt 3.975 € Bruttomonatslohn.

 

Symbolgrafik: © CrazyCloud – stock.adobe.com

 


Studiengang Taxation – Testfragen/-aufgaben

1. Was versteht man unter “Taxation” im Kontext von Studiengängen?

Die “Taxation” ist ein Studiengang, der sich mit der Theorie und Praxis von Steuern befasst, einschließlich deren Rechtsgrundlagen, ihrer Erfassung und ihrer wirtschaftlichen Auswirkungen.

2. Welche Hauptfächer werden im Studiengang Taxation behandelt?

Die Hauptfächer im Studiengang Taxation sind in der Regel Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften und Finanzwissenschaften.

3. Welche Qualitäten sollte ein Student des Fachs Taxation mitbringen?

Ein Student im Fach “Taxation” sollte analytische Fähigkeiten, Detailgenauigkeit, und ein Interesse an Recht und Wirtschaft mitbringen.

4. Wie sieht die Karriereperspektive nach Abschluss des Studiengangs Taxation aus?

Nach Abschluss dieses Studiengangs können die Absolventen als Steuerberater, in der Unternehmensberatung, bei Finanzämtern oder in der Finanzabteilung von Unternehmen tätig werden.

5. Welche Auswirkungen haben Steuern auf die Wirtschaft eines Landes?

Steuern haben einen großen Einfluss auf die Wirtschaft eines Landes, da sie die gesamten Einnahmen des Staates ausmachen und zum Teil die Verteilung des Wohlstands bestimmen.

6. Warum sind Kenntnisse in Rechtswissenschaften für den Studiengang Taxation wichtig?

Die Kenntnisse in Rechtswissenschaften sind wichtig, weil Steuergesetze eine gesetzliche Grundlage haben und Steuerberater ihre Klienten auch in Rechtsfragen beraten und vertreten müssen.

7. Welche Rolle spielen Internationale Steuergesetze im Studiengang Taxation?

Interationale Steuergesetze spielen eine wichtige Rolle, da viele Unternehmen grenzüberschreitend tätig sind und somit verschiedene steuerrechtliche Regelungen gelten.

8. Was sind die typischen Themen, die in einer Abschlussarbeit für das Studium der Taxation behandelt werden könnten?

Typische Themen könnten die Auswirkungen von Steuergesetzen auf Unternehmen, die gestaltung von Steuerstrategien oder die Untersuchung internationaler Steuerabkommen sein.

9. Welche Fachrichtungen sind am engsten mit dem Studiengang Taxation verbunden?

Die engsten Fachrichtungen sind Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Finanzwissenschaften.

10. Warum ist das Studium der Taxation von Bedeutung für die Gesellschaft?

Das Studium der Taxation ist wichtig, weil die korrekte und effiziente Erhebung von Steuern die Finanzierung des öffentlichen Sektors ermöglicht und zur sozialen Gerechtigkeit beiträgt.

Autor: , Letzte Aktualisierung: 06. Mai 2024
Inhalt