Navigation 

Physik Test - Energie und Arbeit 

Welche der folgenden Aussagen sind richtig?


1) Bei jeder Verschiebung eines geladenen Körpers in Richtung der Feldlinien im homogenen elektrischen Feld muss Arbeit verrichtet werden. Die Formel zur Berechnung lautet

a) W = Q · E · r  
b) W = Q · U · r 
 

2) Bei jeder Verschiebung eines geladenen Körpers in Richtung der Feldlinien im radialen elektrischen Feld muss Arbeit verrichtet werden. Die Formel zur Berechnung lautet

a) W = Q · k · q (1/r1 - 1/r2)  
b) W = Q · k · r 
 

3) In vielen Formeln auf dieser Seite findet sich "k". 

a) k = 4 · pi · e    mit e = absolute Dielektrizitätskonstante
b) k = 1 : (4 · pi · e)
 

4) Jede Ladung q, die sich im elektrostatischen Feld befindet, hat eine potentielle Energie E. Diese Formel zur Berechnung lautet:

a) E = (Q · k · q) : r  (r = Abstand der Ladung q vom Zentrum des Feldes)
b) E = (Q · k · q) · r  (r = Abstand der Ladung q vom Zentrum des Feldes) 
 

5) Jeder geladener Körper hat ein elektrisches Potential P in einem elektrischen Feld, dies wird berechnet durch  den Quotienten aus der potentiellen Energie des Körpers im Feld und der Ladung des Körpers:

a)  P = (Q · k) : q 
b)  P = Q · k · q
 

6) Gegeben sind zwei Ladungen Q1 und Q2 mit Q1 = 4 µC und Q2 = -2 µC. Der Abstand zwischen beiden Ladungen beträgt 2 m. Wie groß ist das Potential in der Mitte zwischen beiden Ladungen?

a) P =   8 kV
b) P = 18  kV
 

7)  Mit Hilfe der Kenntnis des elektrischen Potentials eines geladenen Körpers im Feld kann die elektrische Spannung zwischen zwei Punkten eines elektrischen Feldes (=Potentialdifferenz) bestimmt werden.

a) U = P2 - P1
b) U = P2 · P1 
 
 

 

.