Biologie Test – Die dritte mendel´sche Regel

Welche der folgenden Aussagen sind richtig?

1)  Zur Erinnerung: Welchen Versuch führte Mendel durch, der anschließend zur ersten mendel´schen Regel (Unifomitätsregel) führte?

2)  Welche Beobachtung führte zur dritten mendel´schen Regel? 



3) Was sind die wesentlichen Aussagen der dritten mendel´schen Regel?



4)  Bei Erbgängen spalten die einzelnen Merkmale in der 2. Tochtergeneration unabhängig voneinander auf und sind somit frei kombinierbar.  Nehmen wir an, wir haben einen dominant-rezessiven Erbgang und zwei Merkmale. Wie ist die Aufspaltung des Phänotyps (Erscheinungsbildung) der 2. Tochtergeneration?



5) Wie kann man die Aufspaltung des Phänotyps der 2. Tochtergeneration erklären?




6)  Ist die dritte mendel´sche Regel universell gültig?




7)  Wie wird die dritte mendel´sche Regel auch bezeichnet?