Physik Test – Nernst-Gleichung

Welche der folgenden Aussagen sind richtig?

1)  Wozu dient die Nernst-Gleichung?

2)  Wovon ist das Potential eines Redoxpaars abhängig?


3) Welche der nachfolgenden Gleichungen ist die Nernst-Gleichung für ein Redoxpaar?


 Nernst-Gleichung

4)  Mit Hilfe der Nernst-Gleichung können auch Redox-Reaktionen vorhergesagt werden. Wie können Redox-Reaktionen vorhergesagt werden?



5) Aufgabe zur Nernst-Gleichung:  Wir haben zwei Halbzellen, die miteinander verbunden sind. Eine Halbzelle besteht aus einer Kupferelektrode, die in eine 0,1 M Kupfersulfatlösung eintaucht, die andere aus einer Zinkelektrode, die in eine 0,1 M Zinksulfatlösung eintaucht. Läuft in diesem System eine Redoxreaktion freiwillig ab? [E0(Cu / Cu2+) = 0,34 V und E0(Zn / Zn2+) = -0,76 V]



6)  Berechnen wir das Potential beider Halbzellen aus Aufgabe 5. Klären wir zuerst, welche Reaktion überhaupt abläuft:



7)  Nun wollen wir die Aufgabe 5 lösen und das Potential der beiden Halbzellen bestimmen. Dazu setzen wir die Werte in die Nernst-Gleichung ein. Was müssen wir dabei noch beachten?