Suchfunktion


 
 

Navigation

Die Molekularitaet einer Reaktion :

Allgemeines:
Die Molekularität einer Reaktion darf nicht mit der Stoffmenge "mol" einer Reaktion verwechselt werden. Ebenso ist die Molekularität nicht gleich der Reaktionsordnung einer Reaktion. Die Molekularität ist gleich der Zahl von Teilchen, von denen ein Reaktionsschritt ausgeht. Geht die Reaktion von einem Teilchen aus (z.B. die Spaltung von Cl2 in zwei Chlorradikale), so ist die Molekularität 1 und die Reaktion wird als monomolekular bezeichnet (Edukt -> Produkt).

Monomolekulare Reaktion:
Die Reaktion geht von einem Teilchen als Edukt aus (A -> B). Achtung: Einige Reaktionen verlaufen nur scheinbar monomolekular. 

Bimolekulare Reaktion:
Reagieren bei einer Reaktion zwei Teilchen miteinander, so handelt es sich um eine bimolekulare Reaktion (A + B -> C). Die meisten chemischen Reaktionen laufen bimolekular ab. Trimolekulare Reaktionen laufen sehr selten ab (sehr geringe Wahrscheinlichkeit), Reaktionen mit einer höheren Molekularität wurden noch nicht beobachtet 

.