Kuipergürtel und Asteroidengürtel im Sonnensystem

In unserem Sonnensystem finden sich neben den 8 Planeten noch weitere kosmische Objekte wie Monde, Zwergplaneten oder Kleinkörper (siehe hierzu die entsprechenden Kapitel). So finden sich auch zwei große “Gürtel”, in denen sich Kleinkörper wie Asteroiden aufhalten, dass eine ist der Kuiper-Gürtel (jenseits des Neptuns) und das andere der Asteroidengürtel, zwischen Mars und Jupiter

Kuiper-Gürtel und Asteroidengürtel

Kuiper-Gürtel

Bei dem Kuiper-Gürtel (manchmal auch Edgeworth-Kuiper-Gürtel bezeichnet) handelt es sich um ein ringförmiges Gebiet, jenseits von Neptun und Pluto, in dem sich zahlreiche kosmische Objekte wie Zwergplaneten oder Kometen finden.

Kuiper-Gürtel

Der Kuiper-Gürtel ist dabei nach dem niederländisch-amerikanischen Astronomen Gerard Peter Kuiper benannt ist, der Anfang der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts überzeugt war, dass nach dem Neptun das Sonnensystem nicht leer ist und das die Umlaufbahn des Neptuns kein Ende unseres Sonnensystems ist.

Bekannt sind knapp 1000 Objekte im Kuiper-Gürtel bekannt, man vermutet über 70 000 Objekte mit mehr als 100 km Durchmesser und damit eine größer Anzahl als im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter hinaus. Der Kuiper-Gürtel erstreckt sich dabei in einer Entfernung von ca. 4.500 Millionen Kilometer von der Sonne entfernt und hat etwa einen vermuteten Durchmesser von 10,5 Milliarden Kilometer. Das bekannteste Objekt im Kuiper-Gürtel ist der Zwergplanet Pluto.

Asteroidengürtel

Wie eingangs erwähnt, gibt es aber im Sonnensystem noch ein weiteres Gebiet, einen Gürtel, in dem sich viele Kleinkörper aufhalten, den Asteroidengürtel zwischen den Bahnen von Mars und Jupiter.

Manchmal wird dieser Asteroidengürtel auch Planetoidengürtel bezeichnet. Da es mit dem Kuiper-Gürtel noch einen zweiten “Gürtel” gibt, bezeichnet man den Asteroidengürtel auch manchmal als Hauptgürtel. Die Gesamtzahl der Asteroiden zwischen Mars und Jupiter wird auf mehrere Millionen geschätzt, die mit bloßen Auge von Erde aus nicht zu sehen sind. Trotz dieser großen Anzahl an kosmischen Objekten schätzt man die Gesamtmasse auf ca. 5% der Mondmasse. Der Abstand der Objekte im Asteroidengürtel beträgt von der Sonne zwischen 300 Millionen bis 500 Millionen Kilometer. Die größten und bekanntesten Objekte im Asteroidengürtel sind Ceres und Pallas.

Wie der Asteroidengürtel entstand ist wissenschaftlich noch nicht endgültig bewiesen, man nimmt aber an, dass es “Material-Überreste” aus der Entstehungszeit des Planetensystems sind, die sich aber nicht zu Planeten “verbunden” haben. Durch die Gravitation von Jupiter bzw. Mars werden diese “Überreste” auf einer Laufbahn um die Planeten gezwungen.

Autor: