Lernort-Mint auf Faceook

Schrift größer | Schrift kleiner

Suchfunktion


 
 

Navigation

Trivialnamen von organischen Verbindungen:

Auf Lernort-MINT.de wird die Benennung von binären chem. Verbindungen erklärt, die Verbindungen werden dabei systematisch nach den IUPAC-Regeln benannt. Nun gibt es aber auch -neben dem offiziellen IUPAC-Namen- Trivialnamen. Trivialnamen sind Namen für chemische Verbindungen, die nicht den systematischen IUPAC-Regeln entsprechen und daher keinen Aufschluss über die Zusammensetzung und Struktur der Verbindung geben: 

Im folgenden werden die Trivialnamen einiger organischer Verbindungen aufgelistet:



Formel Trivialname IUPAC-Name
CH3CHO Acetaldehyd Ethanal
CH3(CO)CH3 Aceton 2-Propanon/Dimethylketon
C2H5OH Alkohol, Trinkalkohol, Spiritus Ethanol
HCOOH Ameisensäure Methansäure
C3H7COOH Buttersäure Butansäure
CH3COOH Essigsäure Ethansäure
(NH2)2CO Harnstoff Kohlensäurediamid
Cu(CH3COO)2 Grünspan Kupfer(II)-acetat
C12H22O11 Milchzucker Lactose
C6H6O Phenol Hydroxbenzol
C7H8 Toluol Methylbenzol
C6H12O6 Traubenzucker Glucose
C8H8O3 Vanillin 4-Hydroxy-3-methoxybenzcarbaldehyd
C12H22O11 Zucker Saccharose