Nebenguppen in der Chemie

In einem anderen Kapitel ist ausführlich auf die Hauptgruppen des Periodensystems eingegangen worden. Betrachtet man nur die Hauptgruppen (8 Hauptgruppe) eines Periodensystems, so spricht man von einem gekürzten Periodensystem. Zwischen der zweiten und dritten Hauptgruppe werden aber im sog. Langperiodensystem noch die sog. Übergangselemente bzw. Nebengruppenelemente eingeschoben.

Die Nebengruppenelemente

Alle Übergangselemente bzw. Nebengruppenelemente sind Metalle und können in verschiedenen Oxidationsstufen in Verbindungen auftreten. Da es sich um Metalle handelt, besitzen die Übergangsmetalle eine gute elektrische Leitfähigkeit und sind im allgemeinen ziemlich hart und haben relativ hohe Schmelz und Siedepunkte.

Die Nebengruppen

Man kann die jeweils untereinader stehenden Nebengruppenelemente -analog zu den Hauptgruppenelementen – zu einer Nebengruppe zusammenfassen. Die Nummerierung der Nebengruppen erfolgt entsprechend der Anzahl der Valenzelektronen (Zahl der d- und s-Elektronen)

Nebengruppen (NG) sind:

 

IUPAC-Nr
Alte Nr.
Gruppenbezeichung
Gruppe 3IIIb (3. NG)Scandiumgruppe
Gruppe 4IVb (4. NG)Titangruppe
Gruppe 5Vb (5. NG)Vanadiumgruppe
Gruppe 6VIb (6. NG)Chromgruppe
Gruppe 7VIIb (7. NG)Mangangruppe
Gruppe 8VIIIb (8. NG)Eisengruppe
Gruppe 9VIIIb (8 NG)Kobaltgruppe
Gruppe 10VIIIb (8. HG)Nickelgruppe
Gruppe 11Ib (1. NG)Kupfergruppe / Münzmetalle
Gruppe 12IIb (2. NG)Zinkgruppe

 

Autor:



Aufgaben & Tests:
Organische Chemie